NAV_TOP

Archive | Rezepte

IMG_20170407_181600_hdr

Fleisches(s)lust

Saftig zart und himmlisch im Geschmack! – so soll ein Roast Beef sein! Unser Rind haben wir mit einer Kräuterpanade eingerieben, mit dem Kernthermometer versehen und es auf ein Pizzablech gelegt und den BBQ-Einsatz verwendet. Im Handumdrehen hatten wir das perfekte Beef auf dem Teller und unsere Fleisches(s)lust wurde gestillt!  

weiter lesen 2
20180117_115431

Heißhunger

Trotz des kleinen Schneegestöbers gab’s mittags PIZZA AUS DEM TANDOOR für die Mädelsrunde! 🍕 Schneller Pizzateig: 200ml lauwarme Milch, 350g Mehl, 2 EL Olivenöl, 2 TL Salz, 1Pk. Trockengerm, 1 TL Zucker Die trockenen Zutaten vermengen und mit der Milch und dem Öl mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. 1/2 h zugedeckt an […]

weiter lesen 0
dsc_2212

Apfel, Zimt und Mandelkern…

…essen alle Kinder gern! Passend zur Adventzeit gibt es als süße Nachspeise Bratapfel aus dem Tandoor! Herrlich duftend und himmlisch schmeckend kommen die heißen Äpfel nach kurzer Zeit aus dem Ofen. Wir haben die Äpfel halb ausgehöhlt, mit geriebenen Mandeln, Rosinen und Honig gefüllt und aufgespießt. Funktioniert prima und ist eine willkommene Abwechslung zum Schoko-Nikolo! […]

weiter lesen 0
20170717_194750

Spießlein, Spießlein in der Hand…

Die Freunde trudeln nach und nach ein, der Tandoor-Grill wird gut platziert, die Zutaten bereitgestellt, Getränke verteilt, und dann geht’s los! Während der Tandoor aufheizt, schnappt sich ein jeder kleine Schaschlik-Spieße und macht sich an die Zutaten ran. Heute sollen es “Hirtenspießlein” werden. Dazu steckt man abwechselnd Schweinsfilet, Würstchen, Speck, Cocktailtomaten, Paprika und Zwiebel auf mit Olivenöl bestrichene Metallspießchen. […]

weiter lesen 0
DSC_2894

Til Tikka

Ende April und wunderbares Grillwetter! Es war nun wieder an der Zeit, dass wir was Indisches ausprobieren! Und zwar TIL TIKKA – nicht ganz leicht aber fein… Für die Marinade haben wir 1 TL Koriandergrün (oder Pulver), 1 TL Kardamom gemahlen, 1 TL Muskatnuss gemahlen, 2 EL schwarzer Pfeffer gemahlen, 250 g Joghurt, 2 EL […]

weiter lesen 0
dsc_1081

“Best Butter Chicken”

Ca. 1kg Hühnerbrust, gehäutet und ohne Knochen Marinade: 2 EL Zitronensaft, 2 Knoblauchzehen, gehackt, 1 EL Garam Masala, 1 TL Salz Zubereitung: Hühnerbrust in ca. 5 cm große Würfel schneiden und mit den anderen Zutaten in einen Gefrierbeutel (vorzugsweise einen mit Zip) geben und gut durchkneten, sodass die Marinade sich gut mit dem Hühnchen vermischt. […]

weiter lesen 1
dsc_2208

Bauernherbst

Draußen wird’s trotz Herbstsonne schon etwas frisch*, aber im Tandoor herrschen perfekte Bedingungen für unser nächstes Abenteuer! Heute gibt’s: Flugente mit Blaukraut und Kartoffeln. Als Nachspeise: Bratapfel Man nehme: Bio-Bauernentenbrust vom lokalen Fleischhauer; eingerieben mit: Salz, grob gemahlenem Pfeffer, zerstoßenen Wacholderbeeren, geriebenem Kümmel und abgeriebener Bio-Orangenschale. Hautseite eingeschnitten (ist aber kein Muss).           Auf […]

weiter lesen 0
DSC_1647a

Brathuhn am Spieß – ein Huhn steht Kopf

Ein Hendl im Ganzen müsste doch auch funktionieren! – Also ans Werk! Klassisch gewürzt wurde das Federvieh kurzerhand “aufs Kreuz gelegt” (2 Spieße werden empfohlen). Damit dem Hühnchen nicht all zu heiß wird, zwei Stopper (mittlerweile lieben wir diese kleinen Helfer sehr) und zwischen Huhn und Stopper eine Alufolie. Diese empfiehlt sich gleichzeitig als Tropfstopp, damit sich […]

weiter lesen 0
DSC_1343

Indianerbrot

… auch Stockbrot genannt, gilt als der Grill- und Lagerfeuerklassiker und eignet sich hervorragend als schnelle Alternative zu Germteigfladen: 250 g Mehl 200 ml warmes Wasser (Kräuter)salz 1 TL Backpulver   Zutaten mischen und Teig kneten. Entweder als Fladen an den Innenwänden des Tandoors backen oder in ca. 2 bis 3 cm dicken Schlingen um die Spieße […]

weiter lesen 1
dsc_1079

Chicken Tikka

600g Hühnerfilet in ca. 5×5 cm große Stücke schneiden und eine halbe Stunde in einer Mischung aus 1 TL Kardamompulver 1 EL Pfeffer (am besten weißen) 1 TL Salz 1/8 l Öl (am besten Sonnenblumen oder Raps) Optional: 4 EL Ananaspaste (die hatte ich nicht) marinieren, dann 5 bis 6 Stunden in einer Mischung aus 250g […]

weiter lesen 0