NAV_TOP

DSC_2894

Til Tikka

Ende April und wunderbares Grillwetter!

Es war nun wieder an der Zeit, dass wir was Indisches ausprobieren! Und zwar TIL TIKKA – nicht ganz leicht aber fein…

Für die Marinade haben wir 1 TL Koriandergrün (oder Pulver), 1 TL Kardamom gemahlen, 1 TL Muskatnuss gemahlen, 2 EL schwarzer Pfeffer gemahlen, 250 g Joghurt, 2 EL weißer Essig, 1 EL Papaya-Paste (ich habe getrocknete Papaya eingeweicht und dann versucht zu zerdrücken… eher nicht zu empfehlen), 3 EL Öl (Raps in meinem Fall) und 1 TL Salz zusammengemischt und die Hühnerfleischstücke ca. 5 Stunden darin ziehen lassen. IMG_20170430_093248

Danach wurde es etwas knifflig: Die marinierten Chicken Tikkas haben wir mit einer klebrigen Mischung aus 2-3 Eiern und Mehl überzogen und anschließend in einer Sesamkernen-Chiliflocken-Salz-Panade gewälzt. Das ist eine glitschige Angelegenheit! :-)

IMG_20170430_121443  DSC_2881

Die Fleischstücke haben wir auf die geölten Spieße gesteckt (ca. 20 cm weg vom Boden und Deckel – je nach Größe des Tandoors) und 5 Minuten gegrillt. Dann haben wir die Spieße kurz rausgenommen, abtropfen lassen und mit einer Mischung aus 4 zu 1 Teilen Öl (Raps) und Sesamöl bepinselt und weitere 5 Minuten gegrillt. Fertig!

Dazu gab’s Tomaten-Chutney (Tomatenstücke, Knoblauch, Ingwer, Salz, Pfeffer und Zucker) und als Beilagen Reis oder Naan.

IMG_20170430_115728  IMG_20170430_130418  IMG_20170430_131249

Sehr empfehlenswert!

No comments yet.

Schreib einen Kommentar